In den Nischen der Regulierungen arbeitend,

verfüge ich dennoch über solide Ausbildungen (Gesprächstherapie, Hakomi)  und Weiterbildungen (POP, Hypnose, C.G. Jung Insititut), habe jahrelange Erfahrung mit Einzelpersonen und mit Gruppen unterschiedlicher Grössen. Der Abschluss in Psychologie fehlt, und so bin ich weder Verband noch Krankenkassen anerkannt. Das wurde in meinem Werdegang bewusst so gewählt.

Ich arbeite selbständig, bin den Menschen direkt verpflichtet, schätze das beidseitige Motiviertsein in der gemeinsamen Arbeit.

Wenige Leitsätze, die ich als junger Mensch erhielt, genügten um meine Lebenseinstellungen zu prägen, meine spätere berufliche Kompetenz zu untermauern und meine Haltung zu formen.

Sufi Retreat mit Pir Vilayat Khan:
Ich habe Gut und Böse gekannt,
Sünde und Tugend, Recht und Unrecht,
Ich habe gerichtet und bin gerichtet worden,
ich bin durch Geburt und Tod gegangen,
durch Freude und Leid, Himmel und Hölle,
und am Ende erkannte ich,
dass ich in Allem bin,
und Alles in mir ist.  
Hazrat Inayat Khan

Ein Grandseigneur in der Tradition der europäischen Mystik gab mir diesen Rat mit: "Wenn du die Wahl hast: geh den schwierigeren Weg" Frédéric Lionel, französischer Philosoph und Kybernetiker, 1908-1999.

Mein Lehrer schulte mich vor allem darin, die Menschen in der Welt anders herum zu sehen:   "You are all spiritual beings, having a human experience." Hairakhan Babaji,

Focusing und ich

die bis heute anhaltende Beziehung begann 1982: Marcel Hinze, ein Lehrer für indische und westliche Philosophie, drückte mir damals ein schlichtes Büchlein ‚Focusing‘, in die Hand: „geh das lernen – die ganze Phänomenologie steckt da drin. Das brauchen wir für die Zukunft“.  Damals wurde Focusing erst spärlich im Rahmen der Gesprächspsycho- therapie gelehrt. Nicht verwunderlich, Rogers und Gendlin verband eine langjährige Zusammenarbeit an der Universität Chicago. Mit dem ersten Kurs an einer Fortbildung nahm mein bis heute andauerndes berufliches Engagement für Focusing seinen Lauf. Jahre später konnte ich an der Focusing Sommerschule Achberg ein Treffen zwischen Marcel Hinze und Eugene Gendlin arrangieren: ein Feuerwerk an Diskurs zweier leidenschaftlicher Philosophen.